Grünlandmischungen

Die semopur Grünlandmischungen basieren auf jahrelangen Erfahrungen und werden stetig weiterentwickelt. In den Mischungen sind stets die aktuellen Sorten enthalten um auf Ihren Wiesen und Weiden Grünfutter von bester Qualität und höchsten Erträgen zu ermöglichen. Sie finden eine geeignete Wiesen-, Weiden- oder Nachsaatmischung für normale, trockene, feuchte oder hohe Lagen.

Seit Jahren bewährte, sehr ausgewogene Mischung mit hochwertigen Deutschen Weidelgräsern und verschiedenen Kleearten. Geeignet zur Neuansaat und Nachsaat in allen Lagen, auch Höhenlagen. Hohe Ertragsleistung bei guter Nutzungselastizität. Hervorragende Eignung zu Grünfutter, Silage und Heugewinnung.

Aussaatempfehlung

Saatstärke

40 kg/ha

Saattermin

Mai – August

Zusammensetzung

27 % Dt. Weidelgras
15 % Lieschgras
15 % Rotschwingel
10 % Wiesenschweidel
10 % Wiesenrispe
9 % Wiesenschwingel
1 % Glatthafer
5 % Weissklee
5 % Rotklee (d)
3 % Schwedenklee

Mehrjährige Mischung mit erhöhtem Anteil an trockenheitsunempfindlichen Arten wie Wiesenrispe, Knaulgras und Glatthafer. Die Vielseitigkeit der Mischung gewährleistet eine gute Anpassung an den Standort. Diese Mischung ermöglicht 3 – 4 Schnitte/Jahr und eignet sich sehr gut für Grünfutter, Silage und zur Heugewinnung.

Aussaatempfehlung

Saatstärke

40 kg/ha

Saattermin

Mai – September

Zusammensetzung

30 % Wiesenschwingel
15 % Wiesenschweidel
12 % Lieschgras
12 % Knaulgras
10 % Rotschwingel
10 % Wiesenrispe
4 % Weissklee
3 % Rotklee (d)
2 % Hornschotenklee
2 % Glatthafer

Zur Neuansaat und Nachsaat von Dauerwiesen in feuchten Lagen mit extensiver Schnittnutzung. Der hohe Anteil an Wiesenschwingel gewährleistet eine gute Anpassung an frische bis feuchte, besonders aber wechselfeuchte Lagen mit humosen Auenlehm- oder Tonböden und auf Moor.

Aussaatempfehlung

Saatstärke

40 kg/ha

Saattermin

Mai – September

Zusammensetzung

25 % Wiesenschweidel
15 % Lieschgras
15 % Wiesenschwingel
13 % Wiesenrispe
10 % Rotschwingel
10 % Dt. Weidelgras
9 % Weißklee
3 % Rotklee (d)

Vergleichbare Zusammensetzung wie semopur 4.1, jedoch ergänzt um 5 % Kräuteranteil. Neben einer noch artenreicheren Zusammensetzung des Bestandes wird die Schmackhaftigkeit des Futters erhöht und die Tiergesundheit gefördert. Die Kräutermischung enthält: Kleiner Wiesenknopf, Petersilie, Kümmel, Fenchel, Wegwarte, Wilde Möhre, Wundklee, Spitzwegerich, Hornschotenklee, Schafgarbe

Aussaatempfehlung

Saatstärke

40 kg/ha

Saattermin

Mai – September

Zusammensetzung

15 % Lieschgras
15 % Rotschwingel
15 % Dt. Weidelgras
15 % Wiesenschweidel
10 % Wiesenschwingel
7 % Wiesenrispe
5 % Schwedenklee
6 % Rotklee (d)
5 % Weißklee
2 % Glatthafer
5 % semopur 6.3 Würzfuttermischung

Grünlandmischung für gute und sehr gute Lagen bei intensiver Nutzung. Durch die Kombination aus frühen, mittleren und späten Deutschen Weidelgräsern ergibt sich eine gute Aufwuchsverteilung bei gleichzeitig höchstem Ertragspotenzial.

Die Mischung enthält für Baden-Württemberg empfohlene tetraploide Sorten. Deren Vorteile sind breitere Blätter, höhere Schmackhaftigkeit (Zuckergehalt) und eine damit verbunden höhere Futteraufnahme. Die Nutzungsmöglichkeiten sind Grünfutter, Silage oder Beweidung auf allen Weidelgrassicheren Standorten bis ca. 700m ü. N.N.

Aussaatempfehlung

Saatstärke

40 kg/ha

Saattermin

April – August

Zusammensetzung

55 % Dt. Weidelgras
25 % Wiesenschweidel
10 % Wiesenschwingel
10 % Weißklee

Für normalfeuchte Böden, auch in höheren Lagen. Bewährte, vielseitige Mischung zur Neuansaat oder Ausbesserung von Dauerweiden. Die horstartig wachsenden, hochwertigen Futtergräser, wie Deutsches Weidelgras, Wiesenrispe, Rotschwingel aber auch der Weißklee zeichnen sich durch ein intensives Nachwuchsvermögen aus und sorgen für eine trittfeste, dichte Narbe.

Aussaatempfehlung

Saatstärke

40 kg/ha

Saattermin

Mai – September

Zusammensetzung

15 % Lieschgras
15 % Rotschwingel
15 % Dt. Weidelgras
15 % Wiesenschweidel
10 % Wiesenschwingel
7 % Wiesenrispe
5 % Schwedenklee
6 % Rotklee (d)
5 % Weißklee
2 % Glatthafer
5 % semopur 6.3 Würzfuttermischung

Diese Mischung ist eine reine Gräsermischung sowohl zur Neuansaat, als auch zur Nachsaat von stark beanspruchten Pferdeweiden. Der hohe Anteil an Deutschem Weidelgras garantiert eine dichte und trittfeste Narbe. Wiesenlieschgras, Wiesenrispe und Rotschwingel machen das Futter besonders schmackhaft.

Aussaatempfehlung

Saatstärke

40 kg/ha

Saattermin

Mai – August

Zusammensetzung

40 % Dt. Weidelgras
15 % Wiesenrispe
15 % Lieschgras
10 % Wiesenschwingel
10 % Rotschwingel
10 % Wiesenschweidel

Schnelle und robuste Mischung mit hoher Narbendichte und gutem Regenerationsvermögen.

Aussaatempfehlung

Saatstärke

40 kg/ha

Saattermin

Mitte April – Mitte Mai

Zusammensetzung

45 % Dt. Weidelgras
15 % Wiesenschweidel
10 % Lieschgras
10 % Wiesenrispe
10 % Wiesenschwingel
5 % Weißklee
5 % Rotes Straußgras

Artenreiche Grünlandmischung mit hohem Kräuter- und Kleeanteil. Die enthaltenen Arten sorgen für eine erhöhte Aufnahme von Vitaminen, Mineralien und Bitterstoffen, womit die Gesundheit von Schafen und Ziegen gefördert wird.
• auch in trockenen Lagen gut einsetzbar
• Kräuter, Esparsette und Hornklee wirken gesundheitsfördernd und können

  • dem Wurmbefall der Tiere vorbeugen
  • ebenfalls für andere extensiv gehaltene Wiederkäuer wie Damwild oder
  • Rotwild geeignet

Aussaatempfehlung

Saatstärke

40 – 50 kg/ha

Saattermin

Ende April – Anfang September

Zusammensetzung

15 % Deutsches Weidelgras
10 % Wiesenlieschgras
10 % Rotschwingel
10 % Knaulgras
25 % Esparsette
6 % Hornschotenklee
6 % Weißklee
4 % Wegwarte
3 % Koriander
3 % Kümmel
3 % Fenchel
3 % Rucola
1 % Pastinake
1 % Spitzwegerich

Vielseitige Nachsaatmischung mit schnellwachsenden Futtergräsern der frühen, mittleren und späten Reifegruppe ergänzt mit Weißklee. Durch den hohen Anteil von Deutschem Weidelgras mit schneller Jugendentwicklung, hoher Konkurrenzkraft und guter Trittverträglichkeit werden Lücken in Wiesen und Weiden schnell geschlossen. Der Weißklee erhöht die Nutzungselastizität und bindet Stickstoff über Knöllchenbakterien.

Aussaatempfehlung

Saatstärke

10 – 20 kg/ha

Saattermin

April – August

Zusammensetzung

50 % Dt. Weidelgras
15 % Wiesenschweidel
10 % Wiesenschwingel
10 % Lieschgras
5 % Wiesenrispe
10 % Weißklee

Nachsaatmischung mit schnellwachsenden Futtergräsern für trockene Lagen der frühen, mittleren und späten Reifegruppe ergänzt mit Weißklee. Die Zusammensetzung dieser Mischung ist speziell für Lagen mit Sommertrockenheit. Der Weißklee erhöht die Nutzungselastizität und bindet Stickstoff über Knöllchenbakterien.

Aussaatempfehlung

Saatstärke

10 – 20 kg/ha

Saattermin

April – August

Zusammensetzung

30 % Dt. Weidelgras
15 % Wiesenschweidel
15 % Lieschgras
13 % Knaulgras
10 % Wiesenrispe
10 % Weißklee
7 % Wiesenschwingel

Kräutermischung für alle mehrjährigen Klee- und Luzernemischungen sowie Wiesen und Weiden.

Aussaatempfehlung

Saatstärke

3 – 5 kg/ha

Saattermin

April – August

Zusammensetzung

25 % Kümmel
15 % Koriander
10 % Fenchel
7 % Kleiner Wiesenknopf
7 % Schafgarbe
5 % Bockshornklee
5 % Spitzwegerich
5 % Hornschotenklee
5 % Wiesenmargarite
4 % Wilde Karotte
4 % Gelbklee
3 % Ringelblume
3 % Dill
2 % Pastinake

Mischung mit frühen und empfohlenen Sorten für die Nachsaat höherer, ungünstiger Lagen.

Aussaatempfehlung

Saatstärke

10 – 20 kg/ha

Saattermin

Mitte April – Mitte Mai

Zusammensetzung

32 % Dt. Weidelgras
20 % Lieschgras
16 % Wiesenrispe
12 % Knaulgras
12 % Weißklee
8 % Rotklee (d)

Vielseitige Nachsaatmischung aus schnellwachsenden Futtergräsern mit Rot- und Weißklee.

  • mehr Leguminosen für mehr Stickstoffbindung

Aussaatempfehlung

Saatstärke

10 – 20 kg/ha

Saattermin

ab April

Zusammensetzung

40 % Dt. Weidelgras
20 % Wiesenschweidel
10 % Wiesenschwingel
10 % Wiesenrispe
5 % Wiesenlieschgras
10 % Rotklee (d)
5 % Weißklee

Q-Gras Mischungen enthalten ausschließlich Spitzensorten aus der Empfehlung der Arbeitsgemeinschaft der norddeutschen Landwirtschaftskammern.
Auf den Versuchsstandorten der Firma Meiners Saaten in Dünsen werden seit Jahren Exaktversuche zur Beerntung angelegt und ausgewertet. Diese Ergebnisse und die Erfahrungen aus der Praxis sind die Grundlage für die Auswahl der Sorten unserer Q-Gras Qualitätsgräsermischungen.

Intensivmischung mit hohem Weißkleeanteil zur häufigen Schnittnutzung.

Sie eignet sich für alle weidelgrassicheren Standorte.

  • für Neuansaat und Nachsaat geeignet
  • enthält mehrere Weidelgrassorten mit unterschiedlicher Reifegruppe
  • mit empfohlenen Sorten der LWK Niedersachsen

Aussaatempfehlung

Saatstärke

40 kg/ha

Saattermin

Ende April – Anfang September

Zusammensetzung

88 % Deutsches Weidelgras
12 % Weißklee

Q-Gras Mischungen enthalten ausschließlich Spitzensorten aus der Empfehlung der Arbeitsgemeinschaft der norddeutschen Landwirtschaftskammern.
Auf den Versuchsstandorten der Firma Meiners Saaten in Dünsen werden seit Jahren Exaktversuche zur Beerntung angelegt und ausgewertet. Diese Ergebnisse und die Erfahrungen aus der Praxis sind die Grundlage für die Auswahl der Sorten unserer Q-Gras Qualitätsgräsermischungen.

Intensivmischung zur Schnittnutzung auf allen Moor- und Mineralstandorten.
Auch als Nach- oder Reparatursaat geeignet.

  • mit empfohlenen Sorten der LWK Niedersachsen
  • enthält mehrere Weidelgrassorten mit unterschiedlicher Reifegruppe
  • Mooreignung

Aussaatempfehlung

Saatstärke

40 kg/ha

Saattermin

Ende April – Anfang September

Zusammensetzung

73 % Deutsches Weidelgras
20 % Lieschgras
7 % Weißklee

Q-Gras Mischungen enthalten ausschließlich Spitzensorten aus der Empfehlung der Arbeitsgemeinschaft der norddeutschen Landwirtschaftskammern. Auf den Versuchsstandorten der Firma Meiners Saaten in Dünsen werden seit Jahren Exaktversuche zur Beerntung angelegt und ausgewertet. Diese Ergebnisse und die Erfahrungen aus der Praxis sind die Grundlage für die Auswahl der Sorten unserer Q-Gras Qualitätsgräsermischungen.

Aussaatempfehlung

Saatstärke

40 kg/ha

Saattermin

Ende April – Anfang September

Zusammensetzung

73 % Deutsches Weidelgras
20 % Rotklee
7 % Weißklee

Die hier aufgeführten Mischungen orientieren sich an den Zusammensetzungen der bekannten Bayerischen
Qualitätssaatgutmischungen.
Die verwendeten Arten und Sorten entsprechen der Empfehlung der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft. Wichtige Kriterien hierbei sind: Standort, Ausdauer, Klima, Gesundheit und auch die Winterfestigkeit.
Um auch die optimale Mischung für Ihren Standort und Ihre speziellen Anforderungen zu finden, sprechen Sie uns bitte an. Wir beraten Sie gerne.

Diese Wiesenmischung ist geeignet für mittlere bis schwere Böden, bei mittlerer Intensität.

  • sehr hoher Futterwert
  • gute Narbenbildung

Aussaatempfehlung

Saatstärke

35 – 40 kg/ha

Saattermin

Ende April – Anfang September

Zusammensetzung

40 % Wiesenschwingel (COSMOLIT)
17 % Lieschgras (SUMMERGRAZE)
5 % Dt. Weidelgras (ALLIGATOR)
4 % Dt. Weidelgras (RIVALDO)
2 % Dt. Weidelgras (GIANT)
11 % Wiesenrispe (CHESTER)
8 % Rotschwingel (GONDOLIN)
6 % Knaulgras SW (LUXOR)
5,5 % Weißklee (RABBANI)
1,5 % Rotklee, d (NEMARO)