Weinbaubegrünung

Unsere artenreichen Weinbau Mischungen sind an die Besonderheiten des Weinbaus angepasst. Sie lockern durch Ihre tiefe Durchwurzelung den häufig stark verdichteten Boden und verbessern ihn nachhaltig. Gleichzeitig werden durch die bunte Blütenvielfalt nützliche Insekten gefördert. Durch eine geeignete Begrünung kann außerdem die Befahrbarkeit von Steillagen deutlich verbessert werden.

Die Wolff-Mischung besteht aus ein- und mehrjährigen Pflanzen mit unterschiedlichen Wurzeltiefen und fördert so die Bodenfruchtbarkeit. Sie zeichnet sich durch eine hohe Pflanzenvielfalt und einen hohen Leguminosenanteil aus. Das reichhaltige Kräuter- und Blütenangebot bietet ganzjährig Lebensraum und Nahrung für Nützlinge und Insekten.

Aussaatempfehlung

Saatstärke

40 kg/ha

Saattermin

April – Mitte August

Zusammensetzung

20 % Pannonische Wicke
15 % Esparsette
10 % semopur 6.3 Würzfuttermischung
10 % semopur 8.1 Bienenweide
7,5 % Luzerne
7,5 % Inkarnatklee
7,5 % Bokharaklee
7,5 % Alexandrinerklee
5 % Perserklee
5 % Gelbklee
2,5 % Phacelia
2,5 % Schwedenklee

Mehrjährige, optisch ansprechende, blütenreiche Weinbergmischung mit 88 % Leguminosen und zahlreichen Kräutern. Das reichhaltige Kräuter- und Blütenangebot bietet ganzjährig Lebensraum und Nahrung für Nützlinge und Insekten. Die Mischung wird je nach Bedarf gewalzt oder gemulcht. Um einen mehrjährig ansprechenden Aufwuchs zu gewährleisten, wird empfohlen, die Mischung einmal pro Jahr vollständig aufwachsen und aussamen zu lassen.

Aussaatempfehlung

Saatstärke

30 kg/ha

Saattermin

April – Mitte August

Zusammensetzung

30 % Rotklee
28 % Luzerne
18 % Alexandrinerklee
12 % Inkarnatklee
5 % Buchweizen
2,2 % Kornrade
1 % Fenchel
1 % Dill
0,5 % Phacelia
0,4 % Klatschmohn
0,4 % Borretsch
0,4 % Ringelblume
0,3 % Kümmel
0,2 % Schafgarbe
0,2 % Kl. Wiesenknopf
0,2 % Wilde Möhre
0,1 % Kornblume
0,1 % Futtermalve

Diese Mischung eignet sich besonders zur niedrigen Begrünung im Obst- und Weinbau. Die enthaltenen Gräser sind horstbildend, ausläufertreibend und bilden eine dichte Narbe mit guter Befahrbarkeit. Bei wenig Düngung ist der Pflegeaufwand gering.

Aussaatempfehlung

Saatstärke

40 – 60 kg/ha

Saattermin

Mitte April – Mitte August

Zusammensetzung

30 % Rotschwingel
25 % Dt. Weidelgras
20 % Wiesenschweidel
10 % Schafschwingel
8 % Wiesenrispe
5 % Rotes Straußgras
2 % Weißklee

Diese Weinbergbegrünung ist optimal für eher trockene Lagen geeignet. Um einen Wassermangel der Reben zu vermeiden ist es sinnvoller Mischungen ohne Luzerne zu nutzen, um den Nährstoff- und Stickstoffgehalt des Bodens zu erhöhen und zu stabilisieren. Durch die homogene Körnung der Mischung wird die Aussaat erleichtert.

Aussaatempfehlung

Saatstärke

30 – 40 kg/ha

Saattermin

April – Ende August

Zusammensetzung

15 % Esparsette
15 % Buchweizen
10 % Inkarnatklee
10 % Alexandrinerklee
10 % 8.1 Bienenweide einjährig
7 % Rotklee (d)
5 % Öllein
5 % Kresse
5 % Phacelia
5 % Weißklee
5 % Gelbklee
3 % Bokharaklee
3 % Perserklee
2 % Hornschotenklee

Winterharte Begrünung für Obst- und Weinbau. Die Einklang sorgt für eine tiefe und intensive Durchwurzelung und verringert dadurch die Nitrat-Auswaschung und Bodenerosionen. Aufgrund der unterschiedlichen Komponenten wird die Bodenfruchtbarkeit erhöht und Humus aufgebaut. Die Biodiversität wird gefördert.

Aussaatempfehlung

Saatstärke

40 – 50 kg/ha

Saattermin

Ende August – Ende Oktober

Zusammensetzung

30 % Winterroggen
17 % Inkarnatklee
12 % Wintererbse
12 % Pannonische Wicke
11 % W. Weidelgras
8 % Bokharaklee
3 % Leindotter
3 % Ölrettich
2 % Phacelia
1 % Winterraps
1 % Gelbsenf